WARUM CUBEX?

Medizintechnologische Power – vereint in zwei Gründungszentren für das nachhaltige Wachstum innovativer Unternehmen.

Mannheim ist ein Zentrum der Medizintechnologie. Mit dem Gründungszentrum CUBEX 41 und dem Business Development Center CUBEX ONE (ab Frühjahr 2021) wächst diese medizintechnologische Power jetzt noch dynamischer. Eingebunden in die Infrastruktur des Mannheim Medical Technology Campus und der Universitätsmedizin Mannheim bilden beide Zentren die perfekte Umgebung für Unternehmen auf Wachstumskurs – nur wenige Gehminuten voneinander entfernt.

COMMUNITY

Während das CUBEX 41 als Zentrum für Gründungen und Kompetenzen im Bereich Medizintechnologie alles bietet, was für den Start eines Unternehmens in diesem Zukunftsfeld nötig ist, finden junge Unternehmen im Business Development Center CUBEX ONE den idealen Nährboden zum erfolgreichen Wachstum.

Die Mieter*innen beider CUBEX-Häuser profitieren von der cross-sektoralen Vernetzung im Startup Ecosystem NEXT MANNHEIM und dem Businessnetzwerk des Mannheim Medical Technology Cluster  – etwa mit dem Zugang zum Interventionsraum der Zukunft als Partner des Forschungscampus M2OLIE im CUBEX 41. Beide Zentren sind in Sachen Architektur und Ausstattung flexibel, denn schließlich entscheidet nicht die Größe der Räume über die Größe einer Idee, sondern deren Equipment über ihr Wachstum.

CUBEX 41

Das CUBEX 41 ist strukturiert wie ein lebender Organismus mit klar definierten Funktionen. Für Vitalität sorgt die räumliche Nähe der einzelnen Bereiche, was effizientes Netzwerken ermöglicht. Mit seiner Lage auf dem Campus der Universitätsmedizin Mannheim bietet das Zentrum die direkte Anbindung an die klinische Routine eines Maximalversorgers und das Institut für Medizintechnologie der Universität Heidelberg und der Hochschule Mannheim. Es beherbergt auch bereits etablierte Fachleute der Fraunhofer Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie (PAMB). 

Das Zentrum bietet auf zwei Stockwerken 23 Räumlichkeiten für Startups und KMU im Bereich Medizintechnologie. Sieben Büroräume sowie 16 iCubes zwischen 16 und 25 Quadratmetern stehen im Zentrum zur Nutzung als Büro bis hin zur Elektrotechnik-Werkstatt bereit. In den iCubes stehen unter anderem Heiß-/Kaltwasseranschluss, Waschbecken, zentrale technische Druckluftversorgung, Drehstromanschluss, elektrisch ableitfähiger Fußboden und Ablufttechnik für den Betrieb von Punktabsaugungen zur Verfügung. Darüber hinaus gibt es Bereiche zur gemeinsamen Nutzung wie ein Atrium, eine Tee-/Kaffeeküche und einen Besprechungsraum. Dank der zentralen Lage ist das CUBEX 41 mit dem ÖPNV oder dem Fahrrad bequem erreichbar – und eine Dauerparkmöglichkeit in nächster Nähe sorgt für eine stressfreie Anreise. 

CUBEX ONE

Integriert in prämierte, repräsentative Architektur, bieten die Räumlichkeiten im CUBEX ONE ab Frühjahr 2021 auf rund 3.800 Quadratmetern Nutzfläche eine moderne Coworking-Area, fünf ausgestattete Labore, 50 Büroeinheiten sowie 40 variable iCubes zur Büro-, Werkstatt- oder Labornutzung. Die durchdachte Infrastruktur ermöglicht Startups, Spin-Offs aus Forschung und Industrie, Verbundforschungsprojekten sowie kleinen und mittleren Unternehmen die Fokussierung auf das Wesentliche: ihre Idee! Dazu gehören unter anderem ideal ausgestattete Seminar- und Veranstaltungsräume des Kongresszentrums, ein Atrium mit Empfangsbereich und Gastronomie, vollausgestattete Teeküchen, vielfältige Lager- und Laboroptionen, Dusch- und Umkleidebereiche, eine Lichtleiter-Datenanbindung für reibungslose Kommunikation und eine Tiefgarage mit E-Ladestationen.

Wer schneller zum Ziel will, muss kurze Wege gehen. Eingebettet in den Mannheim Medical Technology Campus, ist das CUBEX ONE der Leuchtturm eines Ökosystems, das Innovation, Medizintechnologie und urbane Lebensqualität miteinander zielgerichtet und fußläufig zusammenbringt.

Treffen. Reden. Denken. Diskutieren. Ideen spinnen. Projekte starten. Gemeinsam planen, entwickeln, realisieren: Die Begegnung und kreative Interaktion mit unterschiedlichsten Akteuren aus der Welt der Medizintechnologie und der Medizin sind ein essentieller Teil der CUBEX ONE-Philosophie. Beim Frühstück oder beim Team-Lunch im Campus-Restaurant, bei einem Espresso im Café oder abends bei einem guten Glas Wein aus der Region auf der Sommer- oder Dachterrasse – die Anatomie des Erfolgs ist hier die Freude am gemeinsamen Gestalten der Zukunft.

EXPERIMENTELLER HYBRID-OP

Im Gründungs- und Kompetenzzentrum Medizintechnologie CUBEX 41 betreibt die Fraunhofer Projektgruppe für Automatisierung in der Medizin und Biotechnologie (PAMB)des Fraunhofer IPA einen voll ausgestatteten experimentellen Hybrid-OP. Dieser steht auch für die Mieter des CUBEX ONE als Technologie-Entwicklungsplattform zur Verfügung, die Entwicklung und Erprobung in einer klinischen Umgebung und damit einen einfachen Transfer in die klinische Anwendung ermöglicht.

STANDORT

Gemeinsam bilden die CUBEX-Schwesterzentren die perfekte Infrastruktur für die Entwicklung und Erprobung medizintechnologischer Produkte. Beide Zentren haben neben ihren jeweiligen individuellen Vorteilen auch gemeinsame Standort-Pluspunkte. Sie sind gut an den ÖPNV angebunden und liegen nicht weit weg von Autobahnanschlussstellen sowie vom Mannheimer Hauptbahnhof, einem Knotenpunkt für den nationalen und internationalen Verkehr. Zudem verfügt Mannheim über einen Flughafen für Helikopter, Propeller-Reiseflugzeuge und Business-Jets.

TOUR

Lust auf einen virtuellen Rundgang durch das CUBEX 41? Hier klicken und entdecken! 

5-HT DIGITAL HUB

Erfolgreiche Unternehmenskultur und international anerkannte Forschungszentren machen die Metropolregion Rhein-Neckar aus. Im deutschlandweiten de:hub-Netzwerk des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie stärkt der 5-HT Digital Hub Mannheim/Ludwigshafen die Digitalisierung in den Bereichen Chemie und Gesundheit. Zahlreiche kommunale und private Wagniskapitalgeber sorgen dafür, dass innovative Technologien und Dienstleistungen schneller auf den Markt gebracht werden können.    

  • Schwerpunkte: Digital Chemistry & Digital Health
  • Gesellschafter: NEXT MANNHEIM, BASF SE, SAP SE und PEPPERL + FUCHS, METROPOLREGION RHEIN-NECKAR, HEIDELBERG STARTUP PARTNERS.

LIFE-SCIENCE ACCELERATOR BW

Ein Turbo für medizintechnologische Innovation: Der Life Science Accelerator Baden-Württemberg stärkt durch interdisziplinäre Zusammenarbeit die Gründungsszene in Baden-Württemberg. Der Accelerator besteht aus drei Modulen: „Medical Innovations Explorer“, „Medtech Startup School“ und „Startup Booster“. Möglich wurde das attraktive Programm durch das gemeinsame Engagement der Wirtschafts- und Strukturförderung der Stadt Mannheim, des MAFINEX Gründerverbund e.V., der gemeinnützigen Stiftung für medizinische Innovationen in Tübingen, der Heidelberg Startup Partners e.V. und der Technologiepark Heidelberg GmbH.

UNTERNEHMEN

Alle Unternehmen